Webseiten barrierefrei

Barrierefreie Webseiten sollen … einfache, gut konzipierte Oberflächen sein, die an Nutzern getestet wurden. (Barrierefreies Publizieren, S. 9)

In Digitalen Bibliotheken betrifft dies alle Webseiten, die ein Anbieter bereitstellt: Neben der Homepage im eigentlichen Sinn sind das Rechercheoberflächen unterschiedlichster Art: Onlinekataloge, Portale, Repositorien und vieles mehr; weiterhin Social Media-Tools wie Foren, Blogs, Verknüpfungen zu Facebook, Twitter & Co. (siehe hierzu Web 2.0/barrierefrei).

Die Ausgangsbasis für eine Bewertung von Webseiten auf Barrierefreiheit sind die Kriterien der Web Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 und andere geltende Richtlinien wie die BITV 2.0, siehe auch Rechtliche Grundlagen.

„Praktisch gesehen kommen Webentwickler nicht an den Techniken zur WCAG 2.0 vorbei, wenn sie Barrierefreiheit nach dem Stand der Technik umsetzen wollen. Solange die Techniken nicht aus den Augen verloren werden, steht einer Erreichung der Konformitätsstufe AA der WCAG 2.0 (Priorität I der BITV 2.0) nichts im Wege.“
Jan Eric Hellbusch, BITV 2.0 in Kraft, 22.09.2011.

Für eine erste Bewertung einer Webseite empfiehlt sich ein Schnelltest zur Barrierefreiheit.
Dieser vermittelt einen Überblick über den Zustand erreichter Barrierefreiheit bezüglich der Kernanforderungen. Außerdem dient er dem Abschätzen von Handlungsbedarf und möglicherweise zu erwartendem Aufwand bei der Beseitigung von Barrieren. Die Prüfer sollen über solide Grundkenntnisse zu Webtechniken und Barrierefreiheit verfügen.
Schnelltests können zunächst folgende Fragen beantworten:

  • Wie barrierefrei ist meine Webseite bezüglich der Kernanforderungen?
  • Welche Barrieren sind zeitnah bzw. ohne größeren Aufwand zu beheben?
  • Welche Kriterien der Umsetzung von Barrierefreiheit erfordern einen höheren Aufwand, so dass sie mittelfristig in erneute Planungen und Relaunchs einzubinden sind?

Wertvolle Ergänzungen zu den Tests auf Barrierefreiheit bieten Nutzertests, die – analog zu den Schnelltests auf Barrierefreiheit – gleichfalls auch mit einfacheren Verfahren von Bibliotheken selbst durchgeführt werden können.

Generell bescheinigen Schnelltests nicht die Konformität einer Webseite nach WCAG 2.0 bzw. BITV 2.0. oder das Maß an Gebrauchstauglichkeit. Sofern dies das Ziel eines Testverfahrens sein soll, sind hierfür Spezialisten heranzuziehen.

Empfehlungen für Schnelltests

Nach WCAG 2.0

Schnelltest von Kerstin Probiesch, Freie Beraterin

Prüfkriterien:
  1. Tastaturbedienbarkeit
  2. Label-Elemente korrekt verwendet
  3. Aussagekräftige Seitentitel
  4. Überschriften
  5. Informative Grafiken sichtbar
  6. Bei Zoom auf 200% lesbar

Checkliste zum Schnelltest (CB Hamburg auf Basis dieses Tests)

Nach BITV 2.0

BITV2.0-Schnelltest für dieses Projekt,
zusammengestellt von Sebastian Brückner, DZB Leipzig

Prüfkriterien
  1. Alternativtexte für wichtige Elemente – 1.1.1a1.1.1b
  2. HTML-Struktur der Webseiten – 1.3.1a1.3.1d1.3.1e3.3.2a
  3. Nutzbarkeit ohne Farbe bzw. mit eigenen Farben – 1.3.3a1.4.3a1.4.3c
  4. Bei Zoom auf 200% nutzbar – 1.4.4b
  5. Tastaturbedienbarkeit – 2.1.1a2.4.7a

Prüf-Tools

Für den Schnelltest „für unterwegs“ empfiehlt sich die ‚WAVE Toolbar‚ (Add-on) für Mozilla Firefox, die die wichtigsten Prüf-Tools in sich vereint; weitere Werkzeuge unter Prüf-Tools zum Testen auf Barrierefreiheit.

Weitere Empfehlungen

Checklisten und Tests

Zur Vertiefung

Seite drucken