Elektronische Bücher

E-Books werden bislang mehrheitlich als elektronische Ausgaben eines bereits gedruckten Buches, das heißt, eines selbständigen Werkes, erstellt. Häufig anzutreffende Formate sind PDF und EPUB 2. Die Mehrzahl dieser E-Books ist nicht barrierefrei.

Als barrierefreies Format im E-Book-Bereich hat sich für die Herstellung von Blindenhörbüchern DAISY etabliert, das allerdings vorwiegend auf dieses Segment beschränkt bleibt; es bildete jedoch die Grundlage für den neuen Standard EPUB 3, der bei Einhaltung nachstehender Anforderungen ein optimales barrierefreies E-Book hervorzubringen vermag. In der Praxis setzt sich EPUB 3 vorerst zögerlich durch, da vor allem geeignete Ausgabegeräte fehlen.

„EPUB 3-Produkte und EPUB 3-konforme Lesesysteme, die auf den Markt kommen, werden Zugänglichkeit gar nicht, teilweise oder ‚ganz‘ unterstützen. Aber auch ein unzugängliches EPUB 3-Buch ist noch immer EPUB-konformes Produkt und kann zum zugänglichen EPUB 3 ‚aufgerüstet‘ werden. Die Basis ist eine. Das wird vieles erleichtern.“
(Quelle: Berhard Heinser, Daisy-Newsletter 06, Januar 2012)

Anforderungen an EPUB 3-Dokumente

  1. Strukturelemente sind ausgezeichnet (Tagging)
  2. Lesereihenfolge und Beziehungen zwischen den Strukturelementen sind eindeutig und logisch
  3. Vollständige und logische Navigation
  4. Seitenzahlen der Printausgabe sind zu integrieren
  5. Alternativtexte für jeden auditiven oder visuellen Inhalt
  6. Digitales Rechtemanagement (DRM) darf assistive Technologien (Screenreader, Braillezeile) nicht behindern
  7. Trennung von Inhalt, Struktur und Layout
  8. Für wissenschaftliche Texte: Notationen, wie etwa Formeln, müssen in zugänglicher Form angeboten werden (MathML)
  9. Angabe von Hauptsprache und Sprachwechsel

Quellen: (1), (3), (4)

‚Das ideale E-Book‘

Unter dieser Überschrift haben Rudolf Mumenthaler und Bruno Wenk die Eigenschaften eines ‚idealen wissenschaftlichen E-Books‘ zusammengeführt; Blogpost und Vortrag sind unbedingt empfehlenswert.
[Aus unserer Sicht sind obige Anforderungen an barrierefreie Gestaltung hinzuzufügen.]

Quellen und Empfehlungen

  1. Accessible Publishing Best Practice Guidelines for Publishers (EDItEUR et al., Author: Sarah Hilderley), 2011. – Dt. Übers.: Barrierefreies Publizieren. Leitfaden für Verleger über optimale Vorgehensweisen. Version vom 4. Mai 2013 (PDF).
  2. Accessible Publishing. Understanding print impairment and increasing your readership (EDItEUR; JISC TechDisc), 2012 (Presentation).
  3. Martin Schulze, Erstellung von barrierefreien EPUB 3-Büchern auf Basis von DAISY 4, Bachelorarbeit HTWK Leipzig 2012.
  4. 9 Tips for Creating Accessible EPUB 3 Files (DIAGRAMCenter).
  5. Rudolf Mumenthaler/Bruno Wenk, Das ideale E-Book (Blogpost 06.03.2012).
Seite drucken